Bevor Sie sich für eine Videokonferenzlösung entscheiden, sollten Sie sich fragen welche Vorteile sich dabei für Sie ergeben. Kurz zusammengefasst, Sie wollen eine gute Auflösung Ihres Videobildes, Benutzerfreundlichkeit, sichere Videokonferenzen und Videoanrufe zu einem guten Preis. Jeder Anbieter heutzutage bietet eine globale Abdeckung mit mehreren Datenzentren, die für ein Qualitätsservice, Leistungsstärke und Verlässlichkeit wesentlich ist.

Sie wollen sich auch vergewissern, dass die Cloud, die Sie wählen, von nur einem Anbieter verwaltet wird und nicht Teil eines Infrastruktur-Service Drittparteien ist. Warum? Ein Anbieter, der sich auf andere verlassen muss, kann innovative und neue Funktionen nur langsam oder oft gar nicht einführen.
Dies können Sie vermeiden, indem Sie einen Händler wählen, der ein Cloud Service anbietet, das kontinuierlich erneuert wird. Und wenn dazu auch noch Hardware geliefert wird, vergewissern Sie sich, dass Firmware-Aktualisierungen automatisch über die Cloud erfolgen. Und das für die gesamte Laufzeit der Hardware und idealerweise auch danach.

Wie sieht es mit Benutzerfreundlichkeit aus? Benutzerfreundlichkeit beginnt damit, wie einfach die Installation ist, welche so einfach funktionieren sollte wie eine zentrale Verwaltungskonsole. Das heißt, zugänglich für Ihr IT Team, Ihren Händler und jeden, der in Ihrem Unternehmen für die Verwaltung von Videokonferenzen zuständig ist. Wann immer sich Ihre Anforderungen ändern, sollte Ihre Lösung sich automatisch anpassen und kompatibel mit jedem H.323 Endpunkt sein. H.323 Endpunkte entsprechen dem Videokonferenz Standard und Ihre Lösung sollte genauso aktuell und effizient sein wie eine neu gewählte Videokonferenz Lösung.

StarLeaf Breeze App für mobile GeräteDiese einfache Anwendung sollte auch für Videokonferenzen überall in Ihrem Unternehmen gelten. Falls Sie sich für einen Cloud-Videoanbieter entschieden haben, der Sie nicht einschränkt in der Anzahl der Benutzer und Minutenanzahl, und Ihnen erlaubt Video auf anderen Geräten kostenlos zu verwenden, mit einem Software Client, werden Sie sehen wie schnell Video von Ihren Mitarbeitern angenommen wird.

Und wie sieht es mit Kompatibilität aus? In Video zu investieren macht nur Sinn, wenn Sie jeden anrufen können, egal welchen Anbieter andere benutzen und wo sich diese befinden. Interoperabilität ist entscheidend. Ihr Cloud Service sollte eine einfache Verbindung und Kommunikation mit anderen Endpunkten, wie etwa Skype for Business, ermöglichen. Falls dies eine Herausforderung darstellt, lohnt es sich andere Lösungen zu wählen. Ein Cloud-Konferenzabo könnte die Antwort sein. Jedoch müssen Sie sich bewusst sein, dass dies nur eine Bridging Lösung bietet. Denken Sie an die typischen Situationen und Anwendungsfälle, wenn es nicht immer möglich ist ein Meeting zu planen und Sie sofort ein persönliches Treffen halten wollen.

Sobald Sie alle Ihre Mitarbeiter von Video überzeugt haben, erwarten Sie, dass diese hin und wieder Support benötigen. Bevor Sie sich daher für einen Cloud-Anbieter entscheiden, versichern Sie sich, dass Ihre Verwalter Zugang zu Call Detail Records (CDRs) haben. Und noch besser, Ihre Verwalter sollten direkt und einfach mit dem Cloud-Anbieter kommunizieren können bei Fragen.

Wie sieht es mit der Langlebigkeit von Videokonferenz Hardware aus? Der Vorteil einer Cloud ist, dass Sie alten Geräten neues Leben einhauchen kann. Dabei ist es egal wie alt Ihr Endpunkt ist und ob dieser sich noch innerhalb der Garantiezeit befindet. Service und Funktionen sollten unabhängig davon angeboten werden. Wie gesagt, solange es sich um H.323 Endpunkte handelt, dem Videokonferenz Standard, sollte Ihre Videokonferenz Hardware das gleiche Service wie eine neu gewählte Lösung bieten.

Was Service, Software und Support anbelangt, ist die StarLeaf Open Cloud eine dreifache Herausforderung für die Konkurrenz, da immer die modernsten Funktionen angeboten werden. Kurz und gut, wenn Sie mit Ihrem Videokonferenz Service nicht zufrieden sind, wechseln Sie Ihren Anbieter. Sie können alle unten aufgeführten Endpunkte von Drittparteien in der StarLeaf Open Cloud registrieren: